Zypern im Laufe der Jahrtausende in Kurzform

Christliche und moslemische Gotteshäuser findet Ihr überall auf der Insel. Da ich nicht alle besuchen wollte, habe ich den von Studenten angelegten Miniaturenpark im Garten einer alten Kapelle ausgesucht.

Als Atheist möchte ich hier mal beide Hauptreligionen mit jeweils einem Bild zeigen. Rechts das Bauwerk, das an den Apostel Andreas erinnert. Insgesamt sind ca. 20 Minaturbauwerke in dem kleinen Garten einer Kapelle zu bestaunen.

Die exponierte Insellage im östlichen Mittelmeer ist ein Grund für die Bedeutung der Insel als Handelszentrum und militärische Basis zwischen Europa und Asien. Geographisch gehört die Insel zu Asien, "mental" eher zu Europa.

Die Spuren menschlicher Ansiedlungen lassen sich für die letzten 10.000 Jahre belegen. Zwergformen von Säugetieren (Zwergelefant, Zwergflusspferd) wurden vermutlich in dieser Zeit von den Menschen ausgerottet.

´Die Insel ist kupferreich. Die ersten Ausbeutungen begannenvor 5000 Jahren und endeten vor einem halben Jahrhundert (ca. Angaben).

Kupfer war begehrt und Zypern wurde eine kleine Handelsmacht zwischen Griechenland, Kreta der Levatnte und Ägypten.
In praktisch allen Jahrhunderte war Zypern eine der Drehscheiben des Handels zwischen Ost-West (und umgekehrt) und Nord-Süd (und umgekehrt).

Bis Ende des 14. JH v. Chr. war Zypern vermutlich unabhängig................Aber dann ging es los!
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
Hethiter (wird zumindest vermutet)
mykenische Kultur
Griechen, die Troja besiegt hatten
Phönizier (Dieses Volk begeistert mich. Deshalb u.a. auch mein Besuch in 2 Monaten in Beitut)
Griechischer Einfluss
Assyrer
Persische Zeit
Hellenistische Zeit
Römische Zeit
1. Byzantinische zeit
Arabisch-Byzantinische Zeit
2. Byzantinische Zeit
Kreuzritter
Königreich Zypern
Mamluken, Genua
Venizianische Herrschaft
Osmanische Herrschaft
Britische Herrschaft
Selbständigkeit 1960 mit den Garantiemächten GB,GR;TR

Zur Zeit der Militärdiktatur in GR wurde der Staatspräsident Makarios von der eigenen Nationalgarde abgesetzt. Ziel war ein Zusammenschluss mit Griechenland. Die Türkei als dritte Schutzmacht Zypern besetzte daraufhin den Nordteil der Insel. Ca. 200.000 Griechen und Türken wurden umgesiedelt. Eine Grenze zieht sich quer über die Insel. Der "Nordteil" wird nur von der Türkei anerkannt. Der kleine Inselstaat (1 Mio Einwohner) gehört zwar mittlerweile zur EU, aber de facto betrifft dies nur den Südteil der Insel. Der Grenzverlauf wird zwar durch UN-Soldaten gesichert, aber in Narkosia konnte ich erleben, wie einfach es ist, von einem Teil der Insel in den anderen zu wechseln.

Wer mehr erfahren möchte: Googel macht's möglich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erhard Krull