Tansania 16.08.18 bis 05.09.18

Einige haben wohl gesucht:
Mein Blog befindet sich unter dem Link "pers. Tagebuch". Dort berichte ich über die tgl. Erlebnisse in Tansania

Sunset am Victoriasee (19.08.)

Bismarckrock (Bismarckstein)
Der Name erinnert an die kurze (aber brutale) deutsche Kolonialzeit, die nach dem verlorenen ersten Weltkrieg zu Ende ging. Der Victoriasee wurde erst 1859 für die Europäer entdeckt.
Am heutigen (22.08.) moslemischen Feiertag herrschte auf der Rasenfläche davor ein buntes Treiben.

 

Kleines, schönes, naturbelassenes Flüsschen mitten in Dar

Ein Highlight für mich ist immer wieder der Fischmarkt in Dar. Am frühen Morgen kommen die Fischer mit ihren Booten und ihrem Fang an. Die Käufer müssen schnell sein, denn eine Kühlung gibt es nicht.
Wie erkenne ich eigentlich alten Fisch? Die Augen sind entweder trüb oder ausgestochen.
Ich esse gerne Fisch....bis auf eine Delikatesse. Meine tansanischen Freunde freuen sich immer riesig, von mir den Kopf des Fisches zu bekommen. Wangen und Augen sind wahre Delikatessen, erklären sie mir. Ich vezichte gerne auf diese Delikatesse.
 

Die beiden Fische (Bild oben) werden in wenigen Minuten für 1000 TZS (40 Cent) in den Warmküchen frittiert. Mit den Fischen geht man dann z.B.in ein nahegelegenes Restaurant am Meer und bestellt eine Kleinigkeit zum Fisch (hier 2 Portionen Pommes und 1,5 Liter Wasser für zusammen 1,20 Euro). Da beide Fische zusammen 6 Euro kosteten, bekamen wir beide Gerichte für insgesamt 7,60 Euro.
Ein Feuer hat vor 8 Jahren den Magogoni Fischmarkt in weiten Teilen zerstört. Zwei Hallen und 24 Küchen fielen dem Feuer zu Opfer. Urache war ein Brand in einer der Küchen.
Da zahlreiche Existenzen direkt oder indirekt vom Fischmarkt abhängig sind, wurde er wieder aufgebaut. Bereits 2012, als ich das erste Mal in Dar war, war von dem Brand nichts mehr zu sehen. Hallen und Fischküchen waren vollständig wieder hergestellt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erhard Krull